Service

Angebote der Caritas

Beratung bei Trennung und Scheidung

Frau und Mann im Gespräch

Auch als getrennt lebende Eltern tragen Sie weiterhin die Verantwortung für Ihr Kind und die Beziehung und der Kontakt zu beiden Elternteilen ist für die Entwicklung wichtig. Dafür braucht es aber die Bereitschaft als Eltern zum Wohle des Kindes zu kooperieren

Sie können in diesem Zusammenhang Ihrem Kind kein größeres Geschenk machen, als sich in den wichtigen, das Kind betreffenden Fragen zu einigen, trotz aller Differenzen als Partner.

Damit schaffen Sie für die Kinder trotz der Trennungssituation eine tragfähige Basis.

Angebote

Beratung von Eltern bei Sorge- und Umgangsfragen

Sie möchten die Möglichkeit der außergerichtlichen Klärung in unserer Stelle nutzen?

In einem Erstgespräch, das Sie alleine oder als Eltern wahrnehmen können erhalten Sie Informationen und können Ihr Anliegen vortragen. Dementsprechend planen wir gemeinsam den weiteren Beratungsbedarf und Beratungsverlauf.

In einem Einzelgespräch kann jedem Elternteil ein Berater zur Verfügung gestellt werden, der ein gemeinsames Elterngespräch vorbereitet. Dafür ist die Klärung der persönlichen Situation und Ihrer Elternrolle wichtig.

Die Erarbeitung einer tragfähigen und kindgerechten Lösung für die zukünftige Lebensgestaltung Ihres Kindes kann gemeinsam in einem Elterngespräch gefunden werden.
Bei Bedarf und in Absprache mit beiden Elternteilen werden Kinder in die Beratung mit einbezogen.

Die Zusammenarbeit mit anderen Beteiligten (Rechtsanwälte, Jugendamt, Gericht, Kindergarten, Schule, etc.) erfolgt nur in Absprache mit Ihnen und mit der Entbindung der Schweigepflicht.

Unser Angebot ist vertraulich und kostenfrei, sowie unabhängig von Nationalität, Herkunft oder Religion.

Beratung bei familiengerichtlichen Verfahren

Häufig verweisen die Familienrichter Eltern direkt in die Beratungsstelle, mit dem Ziel, eine Umgangsregelung zu vereinbaren und die gemeinsam Elternverantwortung zu stärken. Bei Beratung dieser Art arbeiten wir von Beginn an in Co-Beratung mit einem Berater und einer Beraterin. So kann Konfliktpotenzial von Anfang an entschärft werden und die Möglichkeit einer tragfähigen und kindgerechten Lösung für die zukünftige Lebensgestaltung Ihres Kindes ist größer.

Auch wenn bereits eine gerichtliche Klärung in Sorgerechts- und Umgangsfragen in Gang gekommen ist, können Sie sich in Absprache mit dem Gericht bei uns melden und eine außergerichtliche Lösung anstreben.

 

Gruppe für Kinder

Eine Trennung ist für die meisten Kinder die bislang tiefgreifendste Veränderung ihrer Lebenswelt. Sie erleben das Geschehen mit großer eigener Betroffenheit und aus einer ganz eigenen Perspektive. Die Gefühle, die die Trennung der Eltern bei Kindern auslöst, müssen verstanden und verarbeitet werden.

Zur Unterstützung der Kinder, während und nach der Trennung der Eltern bieten wir eine Gruppe für 8 bis 10 jährige Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien an. An 10 Nachmittagen, einmal pro Woche, können sie sich mit Gleichaltrigen in ähnlicher Lebenssituation austauschen. Auf spielerische, kreative und ausdrucksfördernde Art und Weise werden die Themen Trennung und Scheidung behandelt. Die Kinder werden so unterstützt, mit dem veränderten Alltag zu recht zu kommen und die neue Familienform mit all ihren positiven Möglichkeiten wahrzunehmen.

Die Gruppe hat zum Ziel:

  • zu helfen die Gefühle in Bezug auf die Trennung der Eltern wahrzunehmen und auszudrücken
  • zu erleben, dass sie nicht alleine sind und auch andere Kinder von Trennung betroffen sind
  • neue Möglichkeiten der Bewältigung zu vermitteln
  • Freiräume für eine eigene, altersgemäße Entwicklung anzubieten
  • das Selbstwertgefühl der Kinder zu stärken

Kurs für Eltern in Trennung

Wenn Eltern sich trennen, verändert sich vieles, auch für die Kinder. Sie brauchen in dieser Zeit besonders viel Zuwendung, um den Übergang in den neuen
Lebensabschnitt gut zu bewältigen.

Das ist für die meisten Eltern nicht leicht. Finanzielle Probleme, Konflikte mit dem anderen Elternteil und mehr Stress fordern Kraft, Zeit und Nerven - häufig auf Kosten der Kinder, aber genauso oft auf Kosten des eigenen Wohlbefindens.

Die Kinder im Blick zu behalten und mit ihnen dementsprechend umgehen ist dabei sehr wichtig.
Wir möchten Ihnen mit diesem Kurs Hilfestellungen für Ihre Situation anbieten und Ihren persönlichen Anliegen und Fragen nachgehen.

  • Was ist für meine Kinder in der gegenwärtigen Situation wichtig?
  • Wie kann ich auch bei hohem Stresspegel eine gute Beziehung zu meinem Kind pflegen?
  • Wie trage ich dazu bei, dass mein Kind sich fröhlich und gesund entwickelt?
  • Wie kann ich den Kontakt zum anderen Elternteil im Sinne meines Kindes gestalten?
  • Wie kann ich dabei auch noch für mich selbst sorgen?

Die Themen im Überblick

  • Eltern sein und Eltern bleiben - Kinder fragen - Eltern antworten
  • Was braucht mein Kind jetzt?
  • Wie reagiere ich, wenn mein Kind unangenehme Gefühle hat?
  • Aufmerksamkeit und Beachtung - die Beziehung zu meinem Kind pflegen
  • Konflikte besser bewältigen - Raus aus der Achterbahn
  • Wie ich in Krisensituationen auftanken kann - Inseln im Stressmeer
  • Was trägt mich? Eine neue Lebensperspektive gewinnen
  • Herausforderungen beim Übergang zu einer Patchworkfamilie

Gute Gründe für den Kurs

  • Etwas für die Kinder und für sich selbst tun
  • Sie lernen Ihr Kind und seine Bedürfnisse besser kennen - und erfahren, wie man darauf eingehen kann
  • lebensnahe Themen, anschaulich vermittelt
  • individuelles Lernen in kleinen Gruppen
  • Menschen mit ähnlichen Erfahrungen kennen lernen
  • Erkenntnisse auf dem neuesten Stand der Wissenschaft
  • Erfahrene Kursleitung