Service

Angebote der Caritas

Jugend und Sucht

Wir bieten verschiedene Programme an, die Ihnen als betroffene Jugendliche Wege aus der Sucht aufzeigen und helfende Informationen vermitteln.

Angebote

Prävention in Schulen, Vereinen, etc.

Sie suchen nach einem Präventionsangebot, das sich einfach und in kurzer Zeit im Unterricht oder in der Gruppenstunde einsetzen lässt? Wir bieten verschiedene Präventionsbausteine zu verschiedenen Themen bezüglich "Rauchen", "Alkohol", "Suchtgefährdung" und "Hilfestrategien" im Zeitrahmen zwischen 1,5 und 2 Stunden Dauer.

Die Jugendlichen sollen ihr eigenes Konsumverhalten reflektieren, alternative Verhaltensweisen entdecken, Handlungskompetenz erlernen und Informationen über Sucht und Merkmale der Suchtentwicklung erhalten und schließlich Hilfestrategien für den Ausstieg kennen lernen.

Sie haben Interesse an präventiven Veranstaltungen? Unsere Präventions-Mitarbeiterinnen besprechen mit Ihnen gerne das weitere Vorgehen.

Hilfen nach Komatrinken (HaLT)

Für Jugendliche, die Ihren Konsum wieder in den Griff bekommen wollen, bieten wir das Alkoholpräventionsprojekt HaLT an. In dem Training können Jugendliche ihren persönlichen Konsum überprüfen und sie werden unterstützt, ihren eigenen Weg zu finden. HaLT bietet Raum zum offenen Austausch und die Jugendlichen finden gegenseitige Unterstützung mit dem Ziel neue Verhaltensweisen kennenzulernen und auszuprobieren. Eltern finden Unterstützung und Beratung, wie sie ein Wegweiser im Umgang mit Alkohol sein können.

Sie brauchen Hilfe? Die Kontaktaufnahme mit uns ist vertraulich. Es besteht die gesetzliche Schweigepflicht.

Gruppenangebote für Komatrinker (EXIT)

Für Jugendliche, die bereits im Umgang mit Alkohol/Drogen auffällig geworden sind bieten wir das Seminar EXIT an. Zwischen Spaß und unberechenbarem Risiko verläuft oft nur ein schmaler Grad. Die Jugendlichen können ihr Wissen, ihre Erfahrungen und ihre Risikobereitschaft überprüfen, um herauszufinden, was für ein Risikotyp sie sind.

Im Vorfeld wird in einem Einzelgespräch oder gemeinsam mit den Eltern die persönliche Situation geklärt. Das Gruppenseminar wird mit maximal 10 Jugendlichen durchgeführt über eine Zeitraum von 10 Stunden.

Inhalte

  • das eigene Wissen zu Suchtmitteln überprüfen
  • Informationen über seelische, körperliche und soziale Wirkungen und Risiken von Suchtmitteln
  • auf  Gesundheit und die persönliche Situation bekommen 
  • die eigenen Erfahrungen und Risikobereitschaft überprüfen
  • Informationen über rechtliche Bestimmungen bekommen
  • den Kick mal anders erleben (erlebnispädagogische Aktionen)
  • Hilfsangebote und alternative Strategien kennenlernen und Impulse für Verhaltensänderung bekommen