URL: www.caritas-bodensee-oberschwaben.de/aktuelles/presse/von-liebe-und-trauer
Stand: 28.05.2014

Pressemitteilung

Schifra

Von Liebe und Trauer

Frau betrachtet FotografienNoch bis 25. März ist die Ausstellung „Kinder, die das Leben streifen“ im Heilig-Geist-Spital in Ravensburg zu sehen.Caritas

Von Liebe und Trauer erzählt die Fotoausstellung "Kinder die das Leben streifen", die noch bis einschließlich 25. März im Heilig-Geist-Spital in Ravensburg zu sehen ist. Mit einem meditativen Gottesdienst in der Spitalkapelle wird am Freitag, 23. März, ab 18 Uhr der Abschluss dieser nicht ganz alltäglichen Ausstellung zu Fehl- und Totgeburt würdig begangen - im Gedenken an die verstorbenen Kinder, mit musikalischer Gestaltung von Sylvie Duck an der Harfe und Konrad Wolf am Akkordeon sowie mit einer Lichtinszenierung von Eckhard Schaaf.   

Die Ausstellung möchte das Thema des frühen Kindsverlusts einem größeren Publikum nahebringen und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken, wo es bislang nur selten wahrgenommen wird. Die gezeigten Bilder werden von Texten begleitet, die aus dem Erleben des traumatischen Verlusts eines Kindes und aus dem Umgang mit der Trauer entstanden sind. Es sind ganz persönliche Texte - Briefe, Gedichte und Zitate, zu Papier gebrachte Fragen, Gedanken oder auch Hilferufe. Bilder und Texte berühren in ihrem emotionalen Zusammenspiel. Sie offenbaren ganz unterschiedliche Lebensgeschichten, die die Trauer um den Verlust des eigenen Kindes eint. Und sie erzählen von Liebe, Schmerz, Verzweiflung und Hoffnung, sie machen betroffen und sind zugleich voller Leben. 

Die in der Wanderausstellung gezeigten Bilder und Texte sind in der Zusammenarbeit von Caritas Schwangerschaftsberatung Biberach, betroffenen Frauen und dem Fotokreis der Volkshochschule Biberach entstanden. Für Ravensburg wurde die Fotoausstellung mit Begleitprogramm - zu dem neben einer Lesung und Filmvorführung auch eine Trauerfortbildung für Hebammen, Pflegepersonal, Ärzte und Verwaltungsangestellte sowie ein maltherapeutisches Angebot gehörten - vom Schifra-Netzwerk Schwangerschaft Ravensburg organisiert und veranstaltet. Nach dem Abschied von einem Kind, bevor dessen Leben richtig begonnen habe, machten sich oft Verzweiflung, Leere, vielleicht auch Schuldgefühle breit und die niemals wirklich zu beantwortende Frage nach dem Warum quäle, so die Veranstalterinnen. Eine einfühlsame Begleitung könne hier für Betroffene hilfreich sein und genau dafür engagiere sich Schifra. In dem Ravensburger Netzwerk Schwangerschaft haben sich Beratungsstellen, Hebammen, das Frühförderzentrum MOBILE sowie Seelsorge und Trauerbegleitung zusammengeschlossen.

INFO: Die Ausstellung ist noch bis 25. März im Heilig-Geist-Spital zu sehen. Den feierlichen Programmabschluss bildet ein meditativer Gottesdienst am Freitag, 23. März, um 18 Uhr in der Kapelle im Heilig-Geist-Spital.