URL: www.caritas-bodensee-oberschwaben.de/aktuelles/presse/entlastung-und-hilfe-bei-der-bewaeltigun
Stand: 28.05.2014

Pressemitteilung

PFL

Entlastung und Hilfe bei der Bewältigung

Zwei PersonenLaura Schuh und Norbert Hensel leiten die Gruppe für Trennungskinder, die Ende November bei der Caritas in Friedrichshafen startet. Caritas Bodensee-Oberschwaben

Wenn Eltern sich trennen, leiden auch die Kinder - psychisch, sozial, nicht selten auch gesundheitlich. Für die meisten ist es die bislang tiefgreifendste Veränderung ihrer Lebenswelt, die sie mit Betroffenheit und aus ihrer ganz eigenen Perspektive erleben. "Daher ist es wichtig, Kinder, die von einer Trennung ihrer Eltern betroffen sind, mit ihren Erfahrungen nicht allein zu lassen", sagt Norbert Hensel von der Psychologischen Familien- und Lebensberatung (PFL) der Caritas Bodensee-Oberschwaben in Friedrichshafen. Schon seit vielen Jahren bietet die PFL in regelmäßigen Abständen eine Gruppe für Trennungskinder an, um diesen in der schweren Zeit Entlastung zu bieten, Selbstvertrauen zu geben und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Aktuell startet eine solche Gruppe für Acht- bis Elfjährige Ende November. Anmeldeschluss ist am 12. November. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es sind noch einige wenige Plätze frei.

"Mitmachen können Schulkinder der dritten bis fünften Klasse, deren Eltern frisch oder auch schon länger getrennt beziehungsweise geschieden sind und die gerne in unsere Gruppe kommen möchten", berichtet Hensel. Damit Eltern und Kinder sich eine Vorstellung vom Gruppenprogramm machen können, werde ein erstes Vorgespräch in der Caritas-Beratungsstelle vereinbart, so Laura Schuh, die gemeinsam mit Hensel die Gruppe leitet. Danach bestehe für das Kind die Möglichkeit einer Schnupperstunde mit anschließender Bedenkzeit, bevor es sich endgültig für eine Teilnahme entscheiden könne.  

In den zehn Gruppentreffen mit verschiedenen Modulen - immer montags von 16 bis 17.45 Uhr (nicht in den Schulferien) - erleben die Trennungskinder, dass sie mit ihren Erfahrungen nicht alleine stehen und dass auch andere Kinder von einer Trennung betroffen sind. "Nicht selten entstehen dabei neue Kinderfreundschaften", berichtet Norbert Hensel. Gemeinsam in der Gruppe lernen die Kinder, ihre Gefühle in Bezug auf die Trennung ihrer Eltern wahrzunehmen und auszudrücken. "Wir möchten sie darin unterstützen, ein realistisches Trennungsbild zu erlangen, und ihnen neue Möglichkeiten der Bewältigung vermitteln." Auf spielerische, kreative und ausdrucksfördernde Art und Weise werden die Themen Trennung und Scheidung behandelt - beispielsweise über einen Gefühls-Barometer, der es den Kindern erleichtert, ihre eigene Gefühlslage zu beschreiben, oder auch über Familien-Rollenspiele mit Stabpuppen. Wichtig ist den beiden Gruppenleitern vor allem, dass die Kinder in den Gruppenstunden eine Entlastung vom Trennungsalltag erfahren, sich mit Gleichaltrigen in ähnlichen Lebenssituationen austauschen können und Freiräume für ihre eigene Entwicklung finden. "Wir unterstützen sie darin, mit dem veränderten Familienalltag zurechtzukommen und die neue Familienform mit all ihren positiven Möglichkeiten wahrzunehmen", betonen Laura Schuh und Norbert Hensel.

INFO: Die Gruppentreffen finden immer montags (nicht in den Schulferien) von 16 bis 17.45 Uhr (mit Getränkepause) in den Räumen der Caritas-Beratungsstelle (erstes Obergeschoss), Katharinenstraße 16 in Friedrichshafen, statt. Eine Anmeldung zum Vorgespräch ist bis 12. November möglich: Telefon 07541 30000, E-Mail: pfl-fn@caritas-bodensee-oberschwaben.de